MBR – Was ist das?

Der Master Boot Record (MBR) befindet sich immer am Anfang jeder Festplatte im Zylinder 0, Head 0, Sektor 0. Die wesentlichen Bestandteile des MBR werden anhand vom Bild rechts erläutert. (Bitte klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern).mbr_gr

Der MBR ist immer 512 Byte groß (entspricht der Größe eines Sektors) und beinhaltet Startprogramm (max. 446 Byte), das beim Booten als erstes ausgeführt wird und die Partitionstabelle (vier Einträge je 16 Byte), in der die Lage und die Größe jeder Partition gespeichert ist. Die letzten zwei Bytes dieses Sektors müssen “55AA” lauten, damit es als MBR erkannt wird. Sollte das nicht der Fall sein, wird eine Fehlermeldung angezeigt, dass die MBR-Signatur nicht gefunden wurde. Das Booten wird unterbrochen.

Die Hauptaufgabe des Startprogramms besteht darin, die aktive Partition (im Beispiel unter der Adresse 0x1BE) und deren Startsektor (im Beispiel die Adressen 0x1C6 bis 0x1C9) aus der Partitionstabelle zu ermitteln, damit das Booten des Betriebssystem aus dieser Partition beginnen kann. Partitionsanfang und Partitionsgröße sind 4 Byte lang (entspricht 32 Bit). Das ermöglicht Partitionsgrößen bis zu 2 TByte und Festplattengrößen bis zu 4 TByte.

Die Reihenfolge der Partitionen in der Partitionstabelle muss nicht der physikalischen Reihenfolge auf der Festplatte entsprechen.