Shingle Magnetic Recording von Seagate

August 2013

Shingle Magnetic Recording (SMR) von Seagate ermöglicht neue Flächendichten und erhöht die Kapazität um über 25 Prozent, indem die Anzahl der Spuren pro Zoll auf einer einzelnen Scheibe maximiert wird.

Da unsere Welt immer mobiler wird und wir immer mehr Geräte zur Erstellung und Nutzung von Daten verwenden, nimmt die Nachfrage nach großer Speicherkapazität stetig zu. Seagate geht davon aus, dass die Anzahl der Haushalte, die durch Dinge wie das Streaming oder Erstellen von Inhalten, das Anzeigen von Fotos, die Freigabe von Musik usw. monatlich ein TB an Daten erzeugt, bis 2015 um das 20-fache steigen wird.

Seagate brachte eine der weltweit ersten Festplatten mit vertikaler Aufzeichnung auf den Markt.Bis 2007 konnten wir auf diese Weise unter der Festplattenmarke Barracuda® für eine einzelne Scheibe eine Speicherkapazität von 250 GB erzielen. Fünf Jahre später konnte mit derselben Technik eine Flächendichte von ein 1 TB pro Scheibe erzielt werden. Auch hierfür zeichnete Seagate verantwortlich. Durch diese Weiterentwicklung der vertikalen Aufzeichnung konnte die bis dato höchste Flächendichte bzw. die größte Anzahl an Spuren pro Zoll erreicht werden.Doch trotz einer Speicherkapazität von 1 TB pro Scheibe und 4 TB pro Festplatte ist die Nachfrage der Kunden nach noch mehr Speicherkapazität ungebrochen.

Weiterlesen >>

Quelle: Seagate